Gasspülkegel

Mit dem von esb entwickelten Verfahren zur Konfektionierung von Gasspülkegeln werden jährlich weit über 100.000 Spüler konfektioniert. Dabei werden alle bekannten Abmessungen, in allen vom Markt geforderten Ausführungen hergestellt. Bei den Einbaumethoden wird unterscheiden zwischen:

  • Aufschrumpfen des Blechmantels,
  • Einmörteln der Spüler in den Blechmantel,
  • Eingießen der Keramik

Die Ausführung der Spüler erfolgt gemäß Kundenwunsch, egal ob mit

  • Rohranschluss,
  • Ausziehvorrichtung,
  • Kupferspirale,
  • Rückschlagventil,
  • Montagebügel,
  • Sonderanschlüssen,
  • oder anderen Zubehörteilen

esb hat mit Sicherheit die passende Lösung für den Kunden parat. Wir sind für alles offen was dem Kunden weiterhilft.

Auf eigens entwickelten Gasdurchflussmengenmessanlagen (DFM – Prüfanlagen) werden mit digitaler Prüftechnik die Gasdurchflussmenge und die Gasdichtigkeit der Spüler zu 100% geprüft und dokumentiert. Es kann mit 1 bar, oder 3 bar Überdruck geprüft werden. Anhand von Kennlinien ist es möglich Durchflusswerte für höhere Drücke rechnerisch zu ermitteln. Die ermittelten Daten können dem Kunden auf Wunsch auch online zur Verfügung gestellt werden.

Zur Prüfung der Abmessungen und der äußeren Beschaffenheit unserer Produkte wurde eigens ein CAQ – Prüfsystem installiert. Dieses System arbeitet mit verschiedenen Stichprobenplänen und ermöglicht zahlreiche statistische Auswertungen. Alle Messdaten werden elektronisch erfasst, die Prüfberichte sind ebenfalls online verfügbar.